Eignung, Qualifizierung, Rahmenbedingungen

Qualifizierung von Tagespflegepersonen


Um dem Anspruch gerecht zu werden, dass Kindertagespflege als qualifiziertes Förderungsangebot die Erziehung und Bildung in der Familie unterstützt und ergänzt und die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördert, muss von Tagespflegepersonen eine entsprechende Qualifikation gefordert werden. Die Tagesmutter / der Tagesvater soll über vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege verfügen, die sie in qualifizierten Lehrgängen erworben oder in anderer Weise nachgewiesen hat.


Qualifizierungsmaßnahme


Sollte keine abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher vorliegen, muss eine Qualifikationsmaßnahme absolviert werden, die sich zeitlich und inhaltlich nach dem vom DJI – Deutsches Jugendinstitut – entwickeltem Curriculum richtet (160 Unterrichtseinheiten).
Unter anderem werden folgende Inhalte vermittelt:
  • Rechtliche und finanzielle Grundlagen der Kindertagespflege
  • Aufgaben und Alltag der Tagesmutter
  • Gestaltung der Eingewöhnungsphase
  • Förderung von Kindern, Entwicklung von Kindern
  • Sicherheit drinnen und draußen
  • Gesundheit, Ernährung
  • Erziehung in der Kindertagespflege
  • Bildung in der Kindertagespflege
  • Kooperation und Kommunikation zwischen Tagesmutter / Tagesvater und Eltern
  • Arbeitsbedingungen
Der zertifizierte Qualifikationskurs endet mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung. Zur notwendigen Qualifikation gehören zusätzlich ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind und eine Belehrung bezüglich der Lebensmittelhygiene.


Der Weg zur Tagespflegeperson

Feststellung der Eignung durch das Jugendamt


Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, als Tagesmutter / Tagesvater tätig werden, kommen Sie gerne zu einem Informations- und Bewerbungsgespräch in die Vermittlungsstelle Kindertagesbetreuung des Jugendamtes.
Bitte bringen Sie hierzu den ausgefüllten Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen mit. Diesen können Sie unter Downloads herunterladen.
Bitte legen Sie gleichzeitig vor:
  • Bewerbungsschreiben, aus dem Ihre Motivation hervorgeht
  • Lebenslauf mit Foto
  • Nachweis der abgeschlossenen Schul- bzw. Berufsausbildung
  • Personalausweis

Wenn das Bewerbungsgespräch positiv verläuft, wird das Jugendamt die Überprüfung Ihrer Geeignetheit einleiten. Sie erhalten einen Vordruck, um beim Bürgeramt ein erweitertes Führungszeugnis  zu beantragen. Ebenfalls benötigen wir von allen volljährigen Personen, die mit Ihnen im Haushalt leben ein erweitertes Führungszeugnis.

Des Weiteren wird Ihre gesundheitliche Eignung vom Gesundheitsamt festgestellt.

Im Anschluss an die Prüfung der gesundheitlichen Eignung erfolgt die Anmeldung für einen Qualifizierungskurs.

Die Volkshochschule Koblenz führt diesen Kurs durch. Er umfasst 160 Unterrichtseinheiten und orientiert sich inhaltlich an dem vom DJI (Deutsches Jugendinstitut) entwickelten Curriculum.

Parallel zum Qualifizierungskurs für Tagespflegepersonen ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs obligatorisch. Zudem erfolgt eine Belehrung bezüglich Lebensmittelhygiene.

Zur Feststellung der persönlichen und räumlichen Geeignetheit werden die Mitarbeiter der Vermittlungsstelle Kindertagesbetreuung einen Hausbesuch durchführen.
Für interessierte Koblenzerinnen und Koblenzer stehen wir für persönliche Beratung zur Verfügung:

0261-129-2302

0261-129-2306

0261-129-2307

0261-129-2324

Senden Sie eine
E-Mail an uns:
kindertagesbetreuung
@stadt.koblenz.de